Westturm Ostflügel Arkaden Nordportal Pagenhaus Westflügel Nordflügeldach Wachthaus Ostturm

Presse | Ein Leerstand weniger in der Westendstraße

Ein Leerstand weniger in der Westendstraße

Projekt: Stadt richtet Bürgerbüro für Programm »Aktive Kernbereiche« ein - Eigentümer verzichtet auf Mietzahlungen

MÖRFELDEN. 20 hessische Städte, darunter Mörfelden-Walldorf, gehören dem Bund-Länder-Programm »Aktive Kernbereiche in Hessen« an. Ein Förderprogramm, dessen Ziel es ist, die Stadtzentren als Orte zum Einkaufen, Wohnen, Arbeiten und Leben attraktiver zu machen oder zu erhalten.

Bild

Foto: Alexander Heimann


Ein Baustein dieses Projekts ist die Reduzierung von Leerständen, wie Bürgermeister Heinz-Peter Becker (SPD) am Dienstag bei einem Pressegespräch sagte. Er hatte in Geschäftsräume in der Westendstraße 16 in Mörfelden eingeladen, die bisher leer standen. Dieses vormalige Domizil einer Versicherungsagentur nutzt die Stadt seit gestern als »Bürgerbüro Aktive Kernbereiche«.

Dazu erklärte Becker: »Wir wollen mit diesem Vor-Ort-Büro eine engere Kommunikation und Information der Bürger, der Vereine und Gewerbetreibenden ermöglichen.« Geöffnet ist es donnerstags von 15 bis 18 Uhr oder nach Terminvereinbarung. Ansprechpartner sind Carina Weber und Michael Böhme von der Darmstädter Rittmannsberger Architekten GmbH, dem von der Stadt eingesetzten Kernbereichsmanagement (Telefon 06151 968032), oder Gunther Schneider von der städtischen Wirtschaftsförderung (06105 938832).

Mit der neuen Einrichtung sieht Becker eine sinnvolle Zwischennutzung für diese Räume. Die Stadt zahle keine Miete, sondern nur die Betriebskosten. Zudem sei mit dem Vermieter vereinbart, dass die Kommune die Geschäftsräume verlasse (dies sei jederzeit binnen vier Wochen möglich), falls sich ein regulärer Mieter finde: »Wir würden uns dann ein anderes Büro suchen.«

Außer den regelmäßigen Beratungsstunden sind dort Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen geplant, beispielsweise zu Kundenbindung, Schaufenster- und Werbeanlagengestaltung. Genutzt werden kann das Bürgerbüro zudem, so Carina Weber, von ehrenamtlich engagierten Menschen, die zur Attraktivitätssteigerung der Mörfelder Innenstadt beitragen wollen. Zudem hofft die Stadt, dass Künstler zur Verschönerung der Bürofläche einige Exponate zur Verfügung stellen. Der Bürgermeister denkt dabei an Skulpturen oder Bilder.

Sinnvoll findet Becker das Bürgerbüro auch mit Blick auf die Umgestaltung der Mörfelder Langgasse, die im nächsten Jahr beginnen soll. Wie berichtet, sollen dort künftig alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt sein. Die Anlaufstelle in der Westendstraße 16 könne dazu dienen, Informationen zum Projekt zu vermitteln.

Zudem wies der Verwaltungschef auf das geplante Walldorfer Impulsprojekt hin, die obere Langstraße und den Bahnhofsplatz neu zu gestalten. Deshalb werde sich die Stadt auch in Walldorf nach leer stehenden Ladenflächen für ein Bürgerbüro umschauen.

Quelle: Darmstädter Echo (dirk)

(18.8.2010)

 

Zum Seitenbeginn Zum Seitenbeginn Diese Seite drucken Diese Seite drucken

www.rittmannsperger.de

Rittmannsperger Architekten GmbH
Ludwigshöhstraße 9
64285 Darmstadt

Fon: (06151) 96 80 0
Fax: (06151) 96 80 12
E-Mail: info-DA@rittmannsperger.de
Rittmannsperger + Partner
Lutherstraße 5
99084 Erfurt

Fon: (0361) 56 937 0
Fax: (0361) 56 937 12
E-Mail: info-EF@rittmannsperger.de