Westturm Ostflügel Arkaden Nordportal Pagenhaus Westflügel Nordflügeldach Wachthaus Ostturm

Presse | Kleine Strolche im Pfarrhaus

Kleine Strolche im Pfarrhaus

Der Betreuungsverein „Die kleinen Strolche“ zieht in das alte Mörfelder Pfarrhaus in der Langgasse ein. Er kann bis zu 40 Kindern von ein bis drei Jahren einen Betreuungsplatz anbieten.

Rund eine Million Euro haben Anbau und Sanierung in der Langgasse gekostet.
Foto: Sebastian Schwappacher

Kinderlachen erfüllt jetzt das alte Mörfelder Pfarrhaus, in das der Betreuungsverein „Die kleinen Strolche“ eingezogen ist. Im Bürgerhaus fing vor Jahren alles mit einem kleinen Kinderbetreuungsangebot an. Dann ging es in die Anna- und später in die Ottostraße. Nun ist das Familienzentrum der „Kleinen Strolche“ im ehemaligen Pfarrhaus in der Langgasse angekommen und kann bis zu 40 Kindern von ein bis drei Jahren einen Betreuungsplatz anbieten. Das denkmalgeschützte Haus aus dem 16. Jahrhundert gehört der evangelischen Gemeinde Mörfelden. Rund eine Million Euro wurde in einen Anbau und eine umfangreiche Sanierung investiert. Der Großteil davon kam aus öffentlichen Kassen. Das am Montagabend offiziell eingeweihte Familienzentrum betreut derzeit 31 Kinder. Die Eröffnung einer vierten Gruppe ist in Planung. Einladend wirken die hellen Farben an den Wänden, alte Elemente setzen Akzente.

„Es ist vollbracht“, freute sich Uwe Harnisch angesichts der stressigen Umbauarbeiten, die sich zuletzt mehrfach verzögerten. Ziel sei es gewesen, neues Leben in das alte Haus zu bringen, sagte der Vorsitzende des Kirchenvorstands weiter. „Es ist toll, dass jetzt Strolche bei uns eingezogen sind.“

Endlich sei man in der Stadtmitte angekommen und werde hoffentlich stärker wahrgenommen, erklärte die stellvertretende Vorsitzende der „Kleinen Strolche“, Sabine Bishop-Klaus. In Zukunft wolle man offene Ohren und Arme für die gesamte Familie haben und sich auch verstärkt an Senioren wenden, kündigte sie an. Da die Stadt Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren brauche, habe man beim Umbau in der Langgasse gerne geholfen, berichtete Bürgermeister Heinz-Peter Becker (SPD). Die Stadt unterstützt die „Kleinen Strolche“ mit einem Investitionszuschuss über 150.000 Euro. Mit 425.000 Euro konnte der größte Anteil der Kosten über das Kinderbetreuungsfinanzierungsgesetz des Landes aufgebracht werden.

40 Betreuungsplätze

Aus dem Landesprogramm „Aktive Kernbereiche“ flossen 129.000 Euro in das neue Sommerhaus im Freien und in die Gestaltung der Hofreite. Die Kirchengemeinde steuerte mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau 275.000 Euro bei. Zusätzlich übernahm die Gemeinde Kosten von 50.000 Euro, erläuterte der Projektleiter des Architekturbüros, Michael Böhme.

„Die 40 Betreuungsplätze entspannen die Lage in den Kindertagsstätten“, erklärte der Erste Stadtrat Franz-Rudolf Urhahn (Grüne) zufrieden. Weiter lobte er den langen Atem des Vereins, der über die Jahre vieles auf den Weg gebracht habe.


Quelle: Franfurter Rundschau (11.9.2014)

 

Zum Seitenbeginn Zum Seitenbeginn Diese Seite drucken Diese Seite drucken

www.rittmannsperger.de

Rittmannsperger Architekten GmbH
Ludwigshöhstraße 9
64285 Darmstadt

Fon: (06151) 96 80 0
Fax: (06151) 96 80 12
E-Mail: info-DA@rittmannsperger.de
Rittmannsperger + Partner
Lutherstraße 5
99084 Erfurt

Fon: (0361) 56 937 0
Fax: (0361) 56 937 12
E-Mail: info-EF@rittmannsperger.de