Westturm Ostflügel Arkaden Nordportal Pagenhaus Westflügel Nordflügeldach Wachthaus Ostturm

Presse

Presse

Kleine Strolche im Pfarrhaus

Der Betreuungsverein „Die kleinen Strolche“ zieht in das alte Mörfelder Pfarrhaus in der Langgasse ein. Er kann bis zu 40 Kindern von ein bis drei Jahren einen Betreuungsplatz anbieten.

Quelle: Franfurter Rundschau (11.9.2014)

Freude in Erfurt: Jüdische Schätze bald Weltkulturerbe

Die vielfältige jüdische Kultur in Erfurt könnte bald mit dem Titel Weltkulturerbe gewürdigt werden. Thüringen hat auch für die KZ-Gedenkstätte Buchenwald einen Antrag gestellt. Hoffnung auf den Titel kann sich auch das evangelische Augustinerkloster in Erfurt machen.

Erfurt. Freude in Erfurt: Die historisch unglaublich wertvollen Zeugnisse jüdischen Lebens in Erfurt werden frühestens 2020, spätestens aber 2022, auf der Weltkulturerbe-Liste der Unesco stehen. Davon ist auszugehen, nachdem der erste wichtige Sprung geschafft worden ist: Erfurt steht auf Platz sechs der neun Vorschläge umfassenden deutschen Liste für die Bewerbung um die Aufnahme in das Unesco-Weltkulturerbe.

Quelle: Thueringer Allgemeine (13.6.2014)

Archäologische Ausgrabungen erbringen überraschende Erkenntnisse zur mittelalterlichen Baugeschichte von Schloss Stolberg

In enger und konstruktiver Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz als Eigentümerin des Schlosses Stolberg führte das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, vertreten durch den Anhaltischen Förderverein für Naturkunde und Geschichte, archäologische Ausgrabungen in Stolberg durch.

Quelle: Pressemitteilung von Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte und Deutsche Stiftung Denkmalschutz (19.8.2013)

Altstadt-Charme statt Auto-Boom

Kirchheimbolanden: Die Sanierung der Altstadt rund um den Römerplatz ist offiziell abgeschlossen. Auf jeden öffentlich investierten Euro kamen vier Euro für private Vorhaben. Dass es die Kerchemer Altstadt in dieser Form noch gibt, Ist sowieso ein Glücksfall: Pläne der 1970er Jahre sahen großflächig Abrisse für neue Straßen vor.

Von Barbara Till

Quelle: DIE RHEINPFALZ / Donnersberger Rundschau (19.10.2012)

„Die städtebauliche Eigenart erhalten"

Erhaltungssatzung soll Bad Schwalbachs Kern schützen / Anreize für Sanierungen

Gebäude aus verschiedenen Epochen prägen den Stadtkern Bad Schwalbachs. Um dieses Gesamtbild zu schützen, will die Kommune eine sogenannte Erhaltungssatzung erlassen. „In der Kernstadt soll die städtebauliche Eigenart erhalten bleiben“, beschrieb Bürgermeister Martin Hußmann (parteilos) bei einer Informationsveranstaltung das mit dem Regelwerk verbundene Ziel.
Die Kur- und Kreisstadt will außerdem eine Sanierungssatzung einführen, die es Hauseigentümern in der Kernstadt ermöglicht, Investitionen steuerlich abzuschreiben. Darüber hinaus möchte man mit direkten finanziellen Hilfen Anreize für kleinere Sanierungsvorhaben geben.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (21.9.2012)

Zum Seitenbeginn Zum Seitenbeginn Diese Seite drucken Diese Seite drucken

www.rittmannsperger.de

Rittmannsperger Architekten GmbH
Ludwigshöhstraße 9
64285 Darmstadt

Fon: (06151) 96 80 0
Fax: (06151) 96 80 12
E-Mail: info-DA@rittmannsperger.de
Rittmannsperger + Partner
Lutherstraße 5
99084 Erfurt

Fon: (0361) 56 937 0
Fax: (0361) 56 937 12
E-Mail: info-EF@rittmannsperger.de